Neuigkeiten
11.11.2019 | Abgeordnetenbüro Berlin
Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Silvia Breher besuchten 49 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Cloppenburg-Vechta vom 5. bis 8. November 2019 die Hauptstadt Berlin. In einer spannenden Novemberwoche reisten die Teilnehmer in die Bundeshauptstadt und konnten sich bereits am Anreisetag von dem geschichtsträchtigen Ereignissen in der Stadt anstecken lassen. Der Mittwoch startete mit einer Stadtrundfahrt an politisch orientierten Gesichtspunkten vorbei, dabei war ein Mittagessen auf dem Fernsehturm am Alexanderplatz ein erster Höhepunkt dieser viertägigen Reise. Begeistert von der schönen Aussicht in 368 m Höhe genossen die Besucher die Sicht über die Dächer Berlins.

07.11.2019 | Philipp Albrecht
die Stadt Vechta hat gewählt. Das Ergebnis ist deutlich – und für uns als CDU nicht zufriedenstellend. Unser herzlicher Glückwunsch gilt zunächst dem neuen Bürgermeister Kristian Kater. Sein deutlicher Wahlsieg verdient Respekt und Anerkennung. Gleichzeitig bedanken wir uns bei Heribert Mählmann und seinem Wahlkampfteam sowie den vielen Wahlkämpfern. Ihr leidenschaftlicher Einsatz in den letzten Wochen und Monaten war absolut beeindruckend.

06.11.2019 | Walter Goda
Zu einer Podiumsdiskussion auf den Hof Ellmann hatte die Vorsitzende des CDU Facharbeitskreises Landwirtschaft, Anne Ellmann, eingeladen.
Die Einladung an die Landwirtschaftsministerin, Barbara Otte-Kinast, die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher und viele weitere Akteure aus Handel, Verarbeitung und Berufsorganisation war schon vor Monaten erfolgt.

Die aktuelle politische Diskussion Rund um die Landwirtschaft spitzte sich in den Tagen und Wochen vor der Veranstaltung immer mehr zu und trotzdem ist es der versierten Moderatorin, Carolin Grieshop, gelungen eine tolle Diskussion, auch mit über 300 Gästen, zu führen. 

25.10.2019 | Abgeordnetenbüro Berlin
Stiftung soll Ehrenamtliche entlasten und Hilfe im Alltag leisten
Am heutigen Freitag berät der Deutsche Bundestag in 1. Lesung einen Gesetzentwurf der Regierungsfraktionen zur Errichtung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Hierzu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Gitta Connemann, und die zuständige Berichterstatterin der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft, Silvia Breher: Gitta Connemann: „Ob Feuerwehr, Schwimmverein oder Kommunalpolitik: Ohne das selbstlose Engagement Ehrenamtlicher wäre unser Land ein anderes. Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen. Gerade in ländlichen Gebieten ist das Ehrenamt Teil der Daseinsvorsorge – vom Brandschutz bis zur Sozialarbeit. Wer sich ehrenamtlich einbringt, der schenkt Zeit, Kraft, Verstand und Herzblut. Mit dieser Stiftung wollen wir die Ehrenamtlichen entlasten und stärken. Damit sie sich auf das konzentrieren können, was ihnen wirklich wichtig ist. Wir wollen Serviceangebote schaffen und den Ehrenamtlichen bei Alltagsfragen helfen: Was muss ich beim Datenschutz beachten? Wie kann ich Fördergelder beantragen? Bin ich eigentlich versichert? Uns es geht darum, die Strukturen vor Ort zu stärken, zum Beispiel bei der Digitalisierung. Die Stiftung Ehrenamt soll beides sein: Servicestelle für alle, die sich in unserem Land freiwillig engagieren und Kompetenzzentrum für das Ehrenamt selbst.“

24.10.2019 | Abgeordnetenbüro Berlin
Kurz nach Mitternacht wird die Änderung des Bundesnaturschutzgesetztes in erster Beratung in den Deutschen Bundestag eingebracht. Damit soll der Abschuss von Wölfen erleichtert werden. Hierzu erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher: „Es wurde Zeit, dass die SPD die Blockadehaltung aufgegeben hat. Die Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes steht jetzt auf der Tagesordnung des Bundestages. Damit können wir endlich in die parlamentarischen Beratungen einsteigen.

22.10.2019 | Abgeordnetenbüro Berlin
Bauernkundgebungen: Für eine Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland
Anlässlich der bundesweit stattfindenden Demonstration der Landwirte zur Agrarpolitik, aber auch der öffentlichen Darstellung der Landwirtschaft in Deutschland erklärt die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher MdB, folgendes: „Die bundesweite Protestaktion der Bauern ist mehr als verständlich, sie fühlen sich in die Ecke gedrängt, verunsichert und in ihrer Existenz bedroht. Die Landwirte machen mit der Demo Politik und Gesellschaft aufmerksam. Dabei muss es friedlich bleiben. Diese Aktion ist richtig und wichtig, denn Landwirte haben unsere echte Wertschätzung verdient, statt sich ständig pauschalen Vorwürfen als Umweltsünder und Tierquäler auszusetzen zu müssen. Es geht an niemanden teilnahmslos vorüber, wenn man in der Öffentlichkeit als Sündenbock abgestempelt wird. Da stehe ich absolut hinter unseren Landwirten. Und wenn dann auch noch ideologisch geführte Debatten zu politischen Entscheidungen ohne wissenschaftliche Grundlage führen, dann wird ein weiterer Grund für die gegenwärtige Stimmung unter den Landwirten sichtbar. Den Landwirten gebührt jedoch Anerkennung. Sie pflegen nicht nur unsere Kulturlandschaft, sondern versorgen uns tagtäglich mit frischen und gesunden Lebensmittel höchster Qualität. Wer mehr Klima-, Umwelt- und Tierschutz möchte, muss am Ende auch bereit sein, das zu bezahlen – auch im Supermarkt. Ansonsten verlieren Landwirte ihre Existenz-grundlage und in den Supermärkten stehen importiere Lebensmittel, die unter deutlich geringeren Standards hergestellt wurden. Ich kenne die Sorgen der Landwirte und tausche mich ständig mit ihnen aus. Nicht zuletzt durch die Demos finden die Landwirte jedoch auch über die Agrarpolitiker hinaus Gehör und das ist gut und richtig so.“

25.09.2019 | Walter Goda
Gespräch mit dem DEHOGA Vorstand
Der CDU Facharbeitskreis Wirtschaft hat sich jüngst mit dem DEHOGA Kreisvorstand zum Thema Minijobber ausgetauscht. Im Ergebnis wird zu zwei Punkten massiver Änderungsbedarf gesehen: Die Mini- und Midijob-Grenzen müssen angepasst werden. Die maximale Hinzuverdienstgrenze für Minijobs sollte so schnell wie möglich von 450 Euro auf 600 Euro pro Monat erhöht werden.

24.09.2019 | Simone Göhner
Der Facharbeitskreis Soziales im Kreisverband der CDU hatte nach Damme eingeladen. Herzlichen Dank an Bürgermeister Gerd Muhle, der die gesamte Veranstaltung begleitete. Zunächst stellte er auf einem Rundgang den Jugendtreff Damme vor. Dieser befindet sich in der ehemaligen Marienschule. In den großzügigen Räumen werden zahlreiche Freizeitgestaltungen angeboten und sehr gut angenommen wird. Ein Verantwortlicher für den Jugendtreff ist Herr Jakob Dick, der vor Ort Fragen beantwortete.

23.09.2019 | Abgeordnetenbüro Berlin
Die Meldungen über Wolfsrisse nehmen zu, die beiden Problemwölfe in Niedersachsen und Schleswig-Holstein sind nach über einem halben Jahr noch nicht entnommen. Es vergehen keine 14 Tage, in denen es nicht im östlichen Sachsen-Anhalt zu einem Wolfsriss kommt. Es wird höchste Zeit, dass gesetzliche Änderungen zum Herdenschutz in Berlin auf den Weg gebracht werden, erklären Bundestagsabgeordnete Silvia Breher aus dem Oldenburger Münsterland und Sepp Müller aus Dessau – Wittenberg: "Nach langem Hin und Her wurde im Mai eine Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes im Kabinett beschlossen. Damit soll der Abschuss von Wölfen erleichtert werden. Das kann nur ein erster Schritt sein, aber den müssen wir jetzt auch gehen.

12.09.2019 | Sabine Meyer
Die CDU Kreistagsfraktion hat sich  intensiv mit der künftigen Verkehrsplanung im Landkreis Vechta auseinandergesetzt. Daraus resultierte ein Antrag zur Erstellung eines Verkehrsentwicklungskonzepts, der jetzt im Bau, -Struktur- und Umweltausschuss beraten und befürwortet wurde.




CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Steinfeld  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 107547 Besucher